Nachricht vom 19. April 2017

Kirche im Gespräch mit Wolfgang Bosbach MdB

KIRCHE IM GESPRÄCH
Referent: Wolfgang Bosbach Mitglied des Deutschen Bundestages
Christliche Werte in unchristlichen Zeiten

Vortrag und Aussprache

Samstag, 29. April 2017, 15:30 Uhr

Veranstaltungsort: Bürgerhaus der Stadt Radevormwald

Bosbach gilt als Politiker von Format und Charakter, weil er seine konservativen Überzeugungen stets kompromisslos vertreten hat. Seine Vorliebe für Klartext hat ihn sowohl beim Bürger als auch in Talkshows beliebt gemacht.

Der streitbare Politiker spricht über christliche Werte in der Politik, über den besonderen Beitrag der christlichen Wurzeln und über das Phänomen von Fake News, Hass und Hetze in den sozialen Medien.

Bosbach ist seit 1987 mit seiner Frau Sabine verheiratet. Das Ehepaar hat drei Töchter. In einem früheren Interview bezeichnete er sich als gläubigen Christen, „aber nicht als besonders fromm".

Der Eintritt ist frei!

Wolfgang Motte Wolfgang Bosbach ist Jurist und stammt aus Bergisch-Gladbach. Seit 1994 ist der katholische CDU-Politiker aus Bergisch-Gladbach Mitglied des Deutschen Bundestages. Von 2000 bis 2009 war er stellvertretender Vorsitzender der Unionsfraktion und von 2009 bis 2015 Vorsitzender des Innenausschusses des Bundestages. In diesem Jahr verlässt er wegen seiner Krankheit die Politik.