Nachricht vom 24. Oktober 2014

Zum dritten Mal Offene Nacht der Kirchen in Radevormwald

Nach 2010 und 2012 laden die Radevormwalder Kirchengemeinden am 31. Oktober wieder zu einem ökumenischen Großereignis. Alle Kirchen und Gemeinden öffnen am Freitagabend gleichzeitig ihre Türen und bieten ein ganz unterschiedliches Programm an. Da am Freitag mit dem 31. Oktober für die Evangelischen der Reformationstag gefeiert wird und für die Katholischen der Vorabend des Allerheiligenfestes, kommen sich beide Kirchen näher. Steht bei den einen Martin Luther im Mittelpunkt, so bei anderen Heilige wie Franz von Assisi. Besonders die Raumgestaltung mit Lichteffekten, Stille, Wort und Musikbeiträgen machen die Kirchen zu einem besonderen Erlebnisort. Welche Kirchen beteiligt sind und was sie anbieten, finden Sie im Programmheft.

Alle Gemeinden bieten von 19:00 bis 22:00 Uhr für ca. eine halbe Stunde ein eigenes Programm, was zu jeder vollen Stunde wiederholt wird. Um 22:45 Uhr gibt es einen gemeinsamen Abschluss um eine Feuerstelle auf dem Parkplatz der Martini-Gemeinde mit dem Posaunenchor, Abschlusswort und Abendlied.

Das Programmheft liegt in allen Kirchen und Gemeinden aus und kann kostenlos mitgenommen werden. In ihm ist auch ein genauer Busfahrplan mit den Haltestellen und Abfahrtszeiten des Pendelsverkehrs von einem Ort zum anderen abgedruckt. Drei Busse fahren ab 18.15 gleichzeitig und steuern alle 15 bzw. alle 30 Minuten alle sieben Orte an.

Johannes Dress, Pfarrer
24.10.2014