Herzlich willkommen ...

... auf der Website der Ev.-Luth. Martini-Gemeinde Radevormwald. Diese Seite beinhaltet einige allgemeine Informationen über unsere Gemeinde und aktuelle Termine. Wenn Sie Fragen haben oder etwas nicht finden können, sprechen Sie uns bitte an. Viel Spaß beim Lesen unserer Seiten!

Ihre Martini-Gemeinde Radevormwald

letzte Aktualisierung unserer Seite am 02.03.2017

30 Dez 16

Jahreslosung 2017

Foto: Verlag Birnbach

"Gott spricht: „Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch." (Hesekiel 36,26)

Liebe Leserin, lieber Leser,

zwischen den Jahren können wir uns noch einmal besinnen und innehalten. Wir blicken auf das alte Jahr 2016 zurück und treten in das neue Jahr 2017 ein. Was ist uns in diesem Jahr gelungen? Was missglückt? Wie sind wir weitergekommen? Und was hat uns zurückgeworfen? Für vieles können wir dankbar sein und auch so manche Sorgen ablegen. Anderes schleppen wir mit.

Viele blicken erwartungsvoll auf das neue Jahr. Wir wünschen einander Glück, Gesundheit und Frieden. Doch das kann nur gelingen, wenn wir an die Wurzeln gehen, an das Herz und an den Geist des Menschen. Beider braucht Ruhe und Besonnenheit und manchmal auch eine grundlegende Erneuerung. Die Jahres- losung für das neue Jahr 2017 verheißt uns diese Runderneuerung, wenn es beim Propheten Hesekiel heißt: Gott spricht: „Ich schenke euch ein neues Herz und legen einen neuen Geist in euch!“ Das ist eine großartige Zusage Gottes an unser oft verzagtes Herz und an unseren müden Geist. Nicht wir müssen das machen, wir können es an uns geschehen lassen. Wir treten ein in den Raum Gottes, lassen uns von ihm berühren, vertrauen seiner Verheißung und lassen uns von ihm ver- wandeln. Gott schenkt immer wieder einen Neuanfang. Was war ein verheißungsvoller Ausblick! Ich wünsche Ihnen für jeden Tag Gottes Nähe und Geleit, Vertrauen in seine Verheißung und ein dankbares Herz! Bleiben Sie behütet.

Ihr Johannes Dress, Pfarrer

24 Dez 16

Fotos vom Krippenspiel 2016 online!

Foto Krippenspiel 2016

Hier die Fotos vom diesjährigen Krippenspiel.

27 Nov 16

Advent: Neustart

Kaminfeuer
Advent: Neutstart

Der alte George hatte sich schon seit ein paar Wochen nicht mehr in der Kirche sehen lassen. An einem eisig kalten Abend kam dann der Pastor zu Besuch. Er trat ein und setzte sich auf den Stuhl am Kamin, George ihm gegenüber. George und der Pastor machten niemals viele Worte und an diesem Tag noch weniger als sonst.

Sie saßen eine Weile schweigend zusammen und sahen sich freundlich in die Augen. Dann beugte sich der Pastor vor, und mit der Kohlenzange nahm er ein Stück glühende Kohle und legte sie sorgfältig etwas abseits von den ande- ren wieder ab. Gemeinsam beobachteten sie, wie das Kohlestückchen Funken sprühte, dann zu schwelen anfing, grau wurde und schließlich erlosch.

„Ist etwas vorgefallen, dass wir miteinander reden müssen?“, fragte der Pastor in die Stille. „Nein“, nickte George. „Hast du etwas, was du mir sagen möchtest?“ „Ja, ich danke dir“, antwortete George.

Dann verabschiedete sich der Pastor, und machte sich wieder auf den Weg. Am nächsten Sonntag war George wieder in der Kirche.

25 Nov 16

Meine Weihnachtsgabe 2016

Weihnachtsstern in der Martini-Kirche
Weihnachtsstern in der Martini-Kirche

Liebe Glieder und Freunde unserer Martini-Gemeinde,

ein jüdischer Witz geht so: Der Synagogendiener (Schamasch) ist verzweifelt: Die Hochzeit ist seit zwei Stunden vorüber, aber die Gäste stehen noch immer plaudernd in der Halle und wollen einfach nicht gehen. Ratlos ruft er beim Rabbiner an: „Was soll ich machen? Sie wollen einfach nicht gehen.“ „Rufen Sie: Feuer!“ „Habe ich schon: Sie haben sich nicht von der Stelle gerührt.“ „Rufen Sie: Haltet den Dieb!“ „Habe ich auch schon, hat nichts genützt.“ „Dann führen Sie halt eine Kollekte durch.“

Mit diesem Brief wird nicht zu einer Kollekte aufgerufen (laufen Sie also nicht weg!), aber es geht auch um Geld. Wie jedes Jahr erbitten wir für unsere Martini-Gemeinde eine besondere Weihnachtsgabe, um unsere Gemeindekasse bis zum Jahresende auszugleichen. Unser Ziel sind 235.000 Euro allein an Kirchenbeiträgen, bei dem wir auch die Weihnachtsgabe eingerechnet haben. Bisher sind 165.760 Euro eingegangen, es fehlen also noch 69.240 Euro.

Wir erhoffen uns auch dieses Jahr eine spürbare Gabe von Ihnen. Helfen Sie bitte mit, dass unsere Gemeinde Ihren Verpflichtungen nachkommen kann und am Jahresende alle Lücken geschlossen sind.

Übrigens, wenn Sie sich mal etwas länger in unserer Kirche oder im Gemeindehaus aufhalten wie oben die Menschen in der Synagoge, dann warten Sie doch mal, was passiert. Zeit zu bleiben ist immer, vor allem zu den Gottesdiensten im Advent und an den Weihnachtstagen. Seien Sie herzlich willkommen!

Ihnen und Ihren Lieben wünsche ich eine gesegnete Zeit und grüße, auch im Namen des Kirchenvorstandes

Ich wünsche Ihnen/euch allen eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit, Ihr/euer Johannes Dress, Pastor

17 Nov 16

72. Advents- und Weihnachtsmusik

Plakatvorlage für die Advents- und Weihnachtsmusik